gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Itchy Feet

* Themen
     Kolumbien
     Venezuela
     Peru
     Bolivien
     A Farmer's Diary
     Chile
     Argentinien
     Auf See im Mittelmeer
     Unterwegs
     Mexico
     Teneriffa
     Gran Canaria
     Madrid

* mehr
     nächste Ziele






Aupair für 10 Monate (Sept. 09 – Juni 10):Weihnachten,Geburtstag und Silvester in Santa Cruz

Weihnachten. Das feiern die Spanier ja eigtl erst am 6. Januar. Die heiligen Könige bringen an dem Tag viele Geschenke. Tannenbäume hab ich auf der Insel kaum gesehen, ich weiß nicht, obs die in Spanien generell nicht gibt, oder nur hier nicht, zwecks dem Klima.

Da meine Gastfamilie aus Chile kommt, haben wir so wie in Deutschland Heiligabend verbracht. Also mit Tannenbaum. Erst ist meine Gastfamilie in die Kirche gegangen(da konnt ich mich zum Glück vor drücken), dann gabs n richtig fettes Essen mit Truthan, Kartoffeln und verschiedenen kanarisch-chilenischen Snacks. Danch sind wir alle raus gegangen zum spazieren und um den Weihnachtsmann mit seinen Rentieren zu suchen. Und während wir ihn gesucht haben, hat er unter unserm Weihnachtsbaum die Geschenke abgelegt...

 

Kurz danach war dann ja mein Geburtstag! Vielen dank für die vielen SMS und Mails und Pinnwandeinträge, hab mich echt gefreut!!! Dass an dem Tag Heimatabend war, und ich mehr als einmal drauf hingewiesen worden bin, dass ihr da jetzt alle hingeht, darauf hätte ich verzichten können^^ aber nächstes Jahr, da hab ich an einem Mittwoch Geburtstag und dann feier ich einfach rein statt raus ;P

Viel gemacht hab ich an dem Tag nicht, wir waren am Meer spazieren und dann noch beim Italiener essen. Und da es ja unter der Woche war und alle am nächsten Tag arbeiten mussten, bzw in Deutschland daheim waren, konnte ich auch nicht weggehn.... (aber dieses Jahr oder am 26. Juni wird alles alles alles verpasste nachgeholt )

Immer diese Feierei. Jetzt im Nachhinein war der Geburtstag einer der schönsten: Kein Kater, kein Blackout, keine peinlichen Fotos und keine Stories, von denen man lieber nichts wissen will...

Einfach mal ein richtig relaxter Tag, Sonne, Meer und Nichtstun. Keine Verpflichtungen, keine gefühlten 1000 Anrufe, die man alle mit „danke, danke, ja werd ich haben“ beantworten muss.

 

Ein bisschen auf Lulu's Art hab ich dann an Silvester meinen Geburtstag nachgefeiert. Erst hab ich mit meiner Gastfamilie gegessen und bin dann mit zwei Aupairmedls in die Studentenstadt auf den Kirchplatz und da haben wir mit den ganzen Kanariern auf Mitternacht gewartet. Eine Band hat Musik gespielt, auf ner Leinwand wurde aus Madrid glaub ich irgendwas übertragen und mit Sekt (ich mit sangria :D)wurde schon mal n bisschen vorgefeiert. Zu Silvester gibt's hier Luftballons , Papphütchen, Girlanden, Konfetti und alles mögliche, was es bei uns zu Fasching gibt. Die Kanarios feiern Neujahr hier eben richtig: tanzen und singen auf den Straßen und genießen einfach die ersten Stunden vom neuen Jahr. Kurz nach 12 werden dann innerhalb von ein paar Sekunden 12 Weintrauben gegessen. Wenn dus schaffst, und alle essen kannst, dann hast du im nächsten Jahr Glück und wenn nicht, dann eben Pech.

Gegen 1 sind wir dann von dem Kirchplatz weg und in die Bars zum feiern gegangen. Einige Drinks und Chupitos(verdammt geil gemischte stamperl, die euch sicherlich schmecken werden, wenn ich zurück komm und euch die mal mix ;P -sowohl für die medls als auch für die jungs xD-)später, war ich dann endlich um halb 9 daheim und hatte wieder mal einen verkaterten 1. Januar.

Silvester mal in einer anderen Stadt, einem anderen Land mit anderen Sitten und Traditionen erleben, war richtig toll. Eins ist wohl überall auf der Welt gleich: Sich betrinken und die Sorgen aus dem alten Jahr vergessen....

6.1.10 21:10
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung